Heinrich Kühn and his American Circle: Alfred Stieglitz and Edward Steichen

Monika Faber (Hrsg.). Ausst'publikation. Neue Galerie, New York. Prestel 2012. Beiträge von Ronald S. Lauder, Renée Price et al. Englisch. 120 Seiten mit 110 Abb. (davon 80 farbig). 24,4 x 29 cm. 1,3 kg. Leinen mit Schutzumschlag. 9783791351964. art-12448
statt 49,95€ 14,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
»Wir stehen am Beginn einer neuen sozialen Epoche, die neue Ausdrucksformen hervorbringt.« (Alfred Stieglitz).

Heinrich Kühns Fotografien waren so groß wie die impressionistischen Gemälde, neben denen sie in der Secession in Wien und München hingen: Gemeinsam mit seinen Freunden gelang es Kühn, aus dem technischen Medium ein künstlerisches Werkzeug zu machen, das auch von den zeitgenössischen Künstlern bewundert wurde. Spektakulär sind seine Autochrome, Bilder im ersten fotografischen Farbverfahren, das er 1907 gemeinsam mit den Amerikanern Alfred Stieglitz und Edward Steichen erprobte.

Dieser Band versammelt erstmals Dokumente dieses transatlantischen Ideenaustauschs um 1900.
Im Warenkorb:
Es sind keine Produkte im Warenkorb