on artbooks

is a blog by artbooksonline, created to share our passion for books on art & photography. We explore books from different perspectives, zoom in and out, invite guest bloggers and talk to people who make books. Take a look behind the scenes!

Larry Sultan & Mike Mandel: Evidence

„Evidence“ ist nicht unbedingt mein Lieblingsfotobuch. Aber es ist vielleicht das wichtigste für mich. Es ist so wichtig, weil mir dieses Buch die Augen geöffnet und verdeutlicht hat, wie Fotografie (auch) funktioniert und wie man sie kritisch und skeptisch hinterfragen sollte. weiter

Caravaggio –
Meisterwerke im Detail

Radikal und ungehörig, aufreizend und schockierend – Caravaggios Gemälde waren schon zu seinen Lebzeiten berühmt, berüchtigt und begehrt. Seinen eindringlichen Szenen kann man sich nicht entziehen, so nahe und greifbar erscheint das Bildgeschehen, so aufwühlend das Dargestellte. „Seine Malerei besitzt eine zeitlose Anziehungskraft, denn sie geht den großen, ewigen Leidenschaften des Menschen auf den Grund: Angst und Zärtlichkeit, Opfer und Sünde, Schrecken und Schönheit, Liebe und Tod“ (S. weiter

Peter Piller

Der Künstler Peter Piller fotografiert, zeichnet, sammelt, archiviert und kategorisiert. Tausende von Bildern stellt er zu Projekten zusammen, die von „schlafenden Häusern“ und „schießenden Mädchen“, aber auch von „Pfaden“ und „Stromleitungen“ erzählen, um nur einige seiner poetisch-lakonisch bis nüchtern beschreibenden Kategorisierungen aufzugreifen. Anlässlich der Neuauflage seines bekannten Buches Von Erde schöner haben wir uns mit Peter Piller an den runden Tisch gesetzt. weiter

Julian Germain: For every minute you are angry you lose sixty seconds of happiness

„Portrait of an elderly gentleman“ lautet der nicht minder schöne Untertitel dieses Bandes von Julian Germain, der 2005 bei MACK erschienen ist und 80 Seiten umfasst. Den porträtierten Gentleman Charles Snelling hat der Künstler durch Zufall und von Neugier getrieben kennen gelernt, als ihm dessen Haus und seine Andersartigkeit ins Auge fielen. weiter

Stefan Kirste: FÜR IMMER

Ein Interview zwischen den Kulturmanagerinnen Karoline Köber (KK) und Isabell Wiesner (IW) mit dem Fotografen und Kommunikationsdesigner Stefan Kirste (SK) über sein Fotobuch FÜR IMMER (2015) für www.on-artbooks. weiter

Monumente der Abwesenheit:
Fernando Botero

DIE MALEREI FERNANDO BOTEROS IM KATALOG DES BANK AUSTRIA KUNSTFORUMS Botero malt Dicke. – Dieses Klischee haftet der Kunst des kolumbianischen Malers Fernando Botero (*1932, Medellín) an; seitens vieler Kunst-Liebhaber, -Kenner und sogar mancher Wissenschaftler. Fraglos, die Protagonisten seiner Werke sind gigantisch. Jedoch nicht nur menschliche Körper, sondern auch Tiere, Pflanzen und Gegenstände fallen der charakteristischen Überdimensionierung anheim. weiter