What Duchamp Abandoned for the Waterfall
216 Seiten, 14,5 x 19 cm , 540 g.
What Duchamp Abandoned for the Waterfall
Caroline Bachmann und Stefan Banz
Statt 48,00 € 10,00 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Der Künstler Marcel Duchamp (1887–1968) verbrachte 1946 fünf Wochen in der Schweiz, davon einige Tage im Hotel Bellevue bei Chexbres am Genfersee. Der nahe gelegene, durch die felsigen Weinberge des Lavaux in die Tiefe stürzende Wasserfall Le Forestay inspirierte den Dadaisten zu seinem letzten grossen Meisterwerk Étant donnés: 1. La chute d’eau, 2. Le gaz d’éclairage, das seit 1969 im Philadelphia Museum of Art ausgestellt ist.

Das Schweizer Künstlerpaar Caroline Bachmann und Stefan Banz fotografierte mehrere Jahre lang vom gleichen Ort aus, was in entgegengesetzter Richtung zu sehen ist: die atemberaubende Aussicht, der Duchamp damals den Rücken zukehrte. Dieses Buch versammelt 100 Farbfotografien von Genfersee und den Waadtländer-, Walliser- und Savoyeralpen in chromatischer Abfolge.

Ein Essay beschreibt, was es mit Duchamps Meisterwerk auf sich hat und warum er gerade diesen Wasserfall auswählte.
VerlagScheidegger & Spiess
Jahr
EinbandartFester Einband
SpracheEnglisch, Französisch, Deutsch
 Mehr
ISBN978-3-85881-261-2
Abbildungenmit 100 farb. & 1 s/w Abb
Beiträge vonLuc Debraine
Museum / OrtZürich
Artikel IDart-13245

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

35,00 € 10,00 €  
35,00 € 15,00 €  
(Deutsche Ausgabe)
49,80 € 20,00 €  
Self-Portrait and Self-Invention. Works from the Pinault Collection
30,00 € 10,00 €  
55,00 € 15,00 €  
Spiegel und Spiegelungen in der zeitgenössischen Kunst
36,00 € 6,95 €  
Towards a Collection of Western Contemporary Art
45,00 € 15,00 €  
34,00 € 10,00 €  
Heinrichshütte Hattingen. Tate Gallery London
58,00 €