Helen Levitt
232 Seiten, 22 x 27 cm , 1248 g.
Helen Levitt
(Deutsche Ausgabe)
39,90 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Helen Levitt (1913–2009) ist eine der wichtigsten Vertreterinnen der Street Photography. Als leidenschaftliche Beobachterin und Chronistin des New Yorker Straßenlebens fotografiert sie ab den 1930er-Jahren die Bewohner der ärmeren Stadtviertel wie der Lower Eastside und Harlem. Mit einem Blick für surreale und ironische Details hält sie über viele Jahrzehnte die Menschen in dynamischen Kompositionen fest. Ihre unsentimentale Bildsprache eröffnet ein humorvolles und theatralisches Schauspiel abseits moralischer und sozialdokumentarischer Klischees. Bereits 1959 etabliert Helen Levitt Farbe als künstlerisches Ausdrucksmittel und zählt somit zu den frühesten Vertretern der New Color Photography. Das Buch zur Retrospektive in der Albertina führt rund 130 ihrer ikonischen Werke zusammen. Einige der Bilder stammen aus Helen Levitts persönlichem Nachlass und werden hier zum ersten Mal öffentlich gezeigt.
HerausgeberWalter Moser
VerlagKehrer
Jahr
EinbandartPappband
SpracheDeutsch
 Mehr
ISBN978-3-86828-876-6
Beiträge vonDuncan Forbes, Astrid Mahler, Walter Moser, Christina Natlacen, Bert Rebhandl
BuchtypAusst'publikation
Museum / OrtAlbertina, Wien
Artikel IDart-19750

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

(English edition)
34,00 € 10,00 €  
(French edition)
34,00 € 10,00 €  
(English edition)
39,90 €  
Aus sieben Jahrzehnten | Seven Decades
49,90 €  
98,00 €