Paris 1919–1939
416 Seiten, 17 x 24,5 cm , 1561 g.
Paris 1919–1939
Art, vie et culture
Statt 40,00 € 15,00 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Hemingway und Fitzgerald machten die Pariser Nächte unsicher, die Bohemien-Atmosphäre von Montparnasse mit ihren Bars und Cafés - wie dem berühmten La Coupole - wirkte auf Chagall und Giacometti ebenso anziehend wie auf Miró und Calder.

Picasso experimentierte in Paris mit dem Surrealismus, die 'école de Paris' versammelte so unterschiedliche Maler wie Soutine oder Van Dongen, die abstrakte Kunst fand hier mit Mondrian und Kandinsky ihren ersten Höhepunkt. Ganz zu schweigen von der Haute Couture oder den intellektuellen Disputen der Literaten, Gide, Valéry, Mauriac und Malraux schrieben für ein internationales Publikum.

Nach dem Börsenkrach von 1929 blieb Paris als kulturelles Zentrum aktiv, jedoch reflektierten Architektur und Kunst nun die wachsende politische Instabilität. Das urbane Gefüge wurde in den Fotos von Kertész und Brassaï für die Ewigkeit gebannt.
VerlagHazan
Jahr
EinbandartFester Einband
SpracheFranzösisch
 Mehr
ISBN978-2-7541-0234-6
Autor(en)Vincent Bouvet, Gérard Durozoi
Artikel IDart-28440

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

Cityscapes of New York
29,80 €  
Monet, Gauguin, van Gogh...
39,00 € 20,00 €  
The World in the Workbench
58,00 € 20,00 €  
Otto Mueller und sein Netzwerk in Breslau
39,90 €  
Wie Frauen Dada prägten
29,00 € 10,00 €  
1300–1500 (2 vols.)
200,00 € 100,00 €  
35,00 € 10,00 €  
45,00 € 20,00 €  
1918-1933
59,00 € 29,95 €  
35,00 € 15,00 €  
Sammlung Henri Nannen und Überraschungsgäste
39,90 € 7,95 €  
The City and the Visual Arts under Clement VIII
68,00 € 29,95 €