Verschwommene menschenfreundliche Reden
64 Seiten, 13 x 18,5 cm , 128 g.
Verschwommene menschenfreundliche Reden
Beuys in Frankreich
9,80 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Marie Luise Syring war von 1974 bis 1985 als freiberufliche Kunstkritikerin in Paris tätig.

Sie hat selbst erlebt, wie einige wenige Kunstkritiker und Museumskuratoren die Arbeit dieses besonderen Künstlers aus Düsseldorf wertschätzten. Viele andere waren da, die sich kein Urteil erlaubten, aber deutlich machten, dass sie sich von solcher Kunst fernhalten möchten, auffallend viele waren es, die sie widerwillig zur Kenntnis nahmen, sie ignorierten, sie spöttisch abhandelten oder sogar aggressiv bekämpften.

Joseph Beuys war das Zielobjekt solcher widersprüchlichen Haltungen. Er wurde zu einem Zankapfel innerhalb der französischen Kunstszene. Man fragt sich natürlich, warum wurde er nicht einfach großzügig akzeptiert als ein Zeitgenosse, warum wurde er nicht mit dem gleichen Respekt behandelt wie Wolf Vostell, Klaus Rinke, Jochen Gerz und viele andere Künstler aus Deutschland?

Marie Luise Syring geht in ihrem Essay den Gründen und der äußerst spannenden Rezeptionsgeschichte von Beuys in Frankreich nach.
VerlagStrzelecki Books
Jahr
EinbandartBroschur
SpracheDeutsch
 Mehr
ISBN978-3-946770-82-4
Artikel IDart-46069
Schlagworte

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

Texte zum Werk
19,80 € 2,95 €  
38,00 € 9,95 €  
Gebaute Träume und Sehnsüchte
45,00 €  
32,00 € 9,95 €  
Dimensionen des Frühwerks von Joseph Beuys 1946 – 1981
58,00 € 25,00 €  
44,00 € 14,95 €