Jason Langer – Berlin
176 Seiten, 27 x 32 cm , 1566 g.
Jason Langer – Berlin
50,00 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Jason Langer (*1967) lebte von seinem sechsten bis zu seinem elften Lebensjahr in einem Kibbuz in Israel – eine Zeit, die ihn bis heute prägt. Als er 2008 nach Berlin eingeladen wurde, um die Stadt zu fotografieren, begegnete er dem Vorschlag mit Beklommenheit. Er assoziierte die deutsche Hauptstadt mit den Gräueltaten des 20. Jahrhunderts und hielt sie für einen kalten, unfreundlichen Ort. Dennoch sagte er zu und erkundete die Stadt von 2009 bis 2013 hauptsächlich zu Fuß, mit zwei Fotokameras und Schwarz-Weiß-Filmen. Er fotografierte Berlin mit Blick auf die Orte, an denen jüdische Menschen deportiert oder getötet wurden, nahm seine Streifzüge aber auch zum Anlass, seine vorgefassten Meinungen zu überdenken und ein neues Bild des zeitgenössischen Deutschland und der deutschen Bevölkerung zu finden. Indem er die Straßen, die Menschen, die er unterwegs traf, und Bekannte, die zu Freund*innen wurden, fotografierte, verfolgte er die Spuren des Holocaust, des Kalten Krieges und imaginierte die Freiheit und den kreativen Ausdruck der wilden 20er-Jahre.
VerlagKerber
Jahr
EinbandartFester Einband
SpracheEnglisch
 Mehr
ISBN978-3-7356-0843-7
Beiträge vonBill Kouwenhoven, Shelly Kupferberg, Jason Langer
Artikel IDart-59306

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

20,00 € 5,00 €  
Fotografien 1963-1983
25,00 €