Bogomir Ecker – Die Tropfsteinmaschine
140 Seiten, 19,5 x 24,5 cm , 514 g.
Bogomir Ecker – Die Tropfsteinmaschine
1996 - 2496
20,00 €
Inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Im Dezember 1996 wurde in der Hamburger Kunsthalle die Tropfsteinmaschine von Bogomir Ecker in Betrieb gesetzt. Eine auf fünf Jahrhunderte angelegte Aktion war begonnen: Alle zwanzig Sekunden fällt seither hörbar ein Tropfen - und dennoch wird es Generationen dauern, bis sich ein Tropfstein bildet. Ein Zentimeter Wachstum in einem Jahrhundert - unvorstellbar werden hier die Zeitdimensionen der prähistorischen Tropfsteinhöhlen. Das Projekt, das in diesem Band ausführlich dokumentiert wird, erfordert eine andere Wahrnehmung der Zeit - und ein neues Verhältnis zur Natur. Beim Betrachten der Tropfsteinmaschine wird deutlich, dass die Gegenwart auf der Vergangenheit beruht und zugleich ein Ausblick in die Zukunft ist. Bogomir Ecker zeigt, dass die Ressourcen der Erde aus der Vergangenheit stammen und einen unvorstellbar langen Entwicklungsprozess erfordert haben. Hier ist Zeit eine historische Dimension der Zukunft. Zugleich vereint Ecker in seiner Tropfsteinmaschine die beiden Positionen, die das Wechselverhältnis von Natur und Kunst in der Kunst seit 1960 prägen: Natur wird zur Kunst, und Kunst wird zur Natur.
HerausgeberHamburger Kunsthalle
VerlagHatje Cantz
Jahr
EinbandartFester Einband
SpracheDeutsch
 Mehr
ISBN978-3-7757-9017-8
Beiträge vonFrank Barth, Horst Bredekamp, Uwe M. Schneede et al.
BuchtypAusst'publikation
Museum / OrtHamburger Kunsthalle
Artikel IDart-21916

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

39,80 € 10,00 €  
28,00 € 10,00 €  
Arbeiten 1997-2004
34,00 € 15,00 €  
Porträtinstallation Norbert Klassen
24,95 € 10,00 €  
Mühlen/Denkmal für einen Fluss
30,00 € 5,00 €  
Meine Kunst ist der ewige Widerstand gegen den Tod
19,90 € 7,95 €  
Werkverzeichnis der Lithograpien 1961 - 1983
29,80 €  
29,80 € 10,00 €  
39,95 € 9,95 €